Bestellung Bücher


Karten

Bilder

Handwerk 




A u t o r e n    und
A u t o r i n n e n






 Verkaufs-Info

Versandkosten:

CH:
Je nach Gewicht und Grösse der Pakete betragen die Versandkosten CHF 2.- bis CHF 7.-
Für Private ab CHF 90.- Versandkostenfrei.

EU:
Je nach Gewicht und Grösse der Pakete betragen die Versandkosten
bei 100g bis 1000g:  CHF 3.50 bis CHF 10.50
ab 1kg bis 2kg: CHF 22.- 



Einzahlung:

CH: auf Rechnung          
>>> CH-Konto

EU: auf Vorauszahlung   
>>> EU-Konto

 

Buchbestellung vom
Buch Vom ewig beginnenden Ende in
Deutschland

bei Happy Soul

  

Wiederverkäufer erhalten Rabatt









 

Shop Startseite >>> 








 













 

 nach oben

 

 

 

AnOAe-FFE-WundersameBegegnungen-Umschlag-web

Wundersame Begegnungen

Art-Nr.: FE 21
Preis: CHF 25.00

Beschreibung:

Autorin: Fiona Flora Elfman
Verlag: AnOA edition - Die Rechte des Buches bleiben beim Autor

Softcover
Seiten: 272 mit Bildern farbig
Gewicht: 380 gr
Grösse: 19.9x14.4 cm

ISBN: 978-3-9523638-6-7


Kurzbeschrieb:

In Fiona Flora Elfmans Erzählungen wird das Empfinden für die Erde und ihre Menschen wieder lichter, feinsinniger …

Die drei Erzählungen «Im Waldheiligtum», «Die Baumbeauftragten» und «Worum es geht» geleiten den Leser zu traumhaft schönen, erholsamen Orten, die er am liebsten gar nicht mehr verlassen möchte. Und doch gibt es da eine Essenz in diesen wundersamen Begegnungen, Wahrnehmungen und Gesprächen, die keineswegs nur in Märchen erfahren werden kann.

Das Mädchen errötete heftig. Es konnte nicht mehr als sechzehn Jahre alt sein, hatte ein zartes Gesicht und hüftlanges, helles Haar. Das sonnengelbe Sommerkleid, das es trug, flatterte im Wind und unterstrich noch sein elfenhaftes Aussehen. «Ausserdem tanzt sie wie eine Elfe», fuhr Alan fort. «Sie ist immer in Bewegung, denn alles ist für Flora Anlass zum tanzen; und sie braucht nicht einmal Musik dazu. Oft tanzt sie schon im Licht des Morgens selbstvergessen für die Bäume des Waldes; und wenn wir Glück haben, bekommen auch wir heute Abend etwas von ihren beiden Künsten zu sehen und zu hören.»

<< vorherige | Zurück | nächste >>