Terminübersicht:


Bildungs- und
Entfaltungstage

Intuitves Forschen

Seminare

Infolge kreativ-forschenden Aktivitäten sind zur Zeit keine Angebote ausgeschrieben.

 




 

   


Dieses Buch enthält die Grundlagen von dem, was in den Bildungs- und Entfaltungstagen und den Seminaren vermittelt wird.
    Ein Fundus an erweiterten Ansichten von Sein und Schöpfung.

Ansicht Buchumschlag

Kapitel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Phi Geometrie, Bewusstsein, Heilige Geometrie, Goldener Schnitt, Blume des Lebens, Fünfeck, Spirale




Bildungs- und Entfaltungstage
               Goldene Balance



Kreativ-Gestalten
             Das AnOAeder = Goldene Balance entstehen lassen


Intuitives Forschen            In allgemein bekannten Geometrien Neues entdecken



Seminare             Geometrie der Schöpfung

 

 

 

Goldene Balance

Erleben sie ein Goldenes Wohlbefinden in Körper und Geist.
Es entsteht in natürlicher Weise durch das bewusste Aktivieren
der Goldenen Proportionen (Goldener Schnitt).



Vortrag


Goldene Balance          Vortrag inklusive Erfahrung wie Goldene Balance wirkt

Entdecken – wie Geometrie eine Goldene Balance entstehen lässt.

Spielend erleben – wie die Goldene Balance wirkt.

Anregungen und Ideen vermitteln – wie diese Goldene Balance im eigenen „Zuhause“ mitwirken kann.

Aufzeigend - wie die Goldenen Proportionen (Goldener Schnitt) entstehen und wie sie wirken.

 

 

Bildung und Entfaltung 


Bildungs- und Entfaltungstage

Goldene Balance entdecken und erleben

Ein alles berührendes Erleben wie Goldene Balance wirkt.

Erfahren wie die räumlichen Goldenen Proportionen auf unseren Körperhaushalt einwirken.

Spüren wie das Duale Wirken von Feminin und Maskulin in sich Eins wird.

Es wird möglich, in sich selber Einsein zu erfahren.
Dabei entsteht ein Nach-Hause-kommen – zu einem Seins-Zustand, der seit ewigen Zeiten tief in uns schlummert und durch diese räumlichen Geometrien in natürlicher Weise wieder erweckt wird.
Innere Klärung, spontanes Wiedererkennen und ein Erfahren, wie wir auch noch sind – ausgewogene Einheit, Eins mit allem was wir sind, wird möglich

Mitbringen: Offenheit, Freude, spielerischer Forscherdrang

Siehe dazu auch die Home-Präsentation: Goldene Balance - sie zeigt auf, wie das Goldene Verhältnis
eine neue Wirkungsweise im ZeitRaum entstehen lässt.
Diesem in allem inneliegenden schöpferischen Wirken nähern wir uns spielerisch.



Wie das Goldene Verhältnis in all dem mitwirkt, dies werde ich
in die Bildungs- und Entfaltungstage miteinbringen.

Drei weitere Merkmale meiner Mitwirkung sind:
- Mit dem was gewesen ist ins Reine kommen – annehmen
- Die Potentiale der gegenwärtigen Zeit erkennen – integrieren – mit ihnen spielen
- Eigene Visionen herausbilden – entdecken und begreifen, in welcher Weise sie sich entfalten

Mit anderen Worten:
Das Alte integrieren, mit dem Neuen schwanger sein, bereit sein zu gebären,
Geburtshelfer zu sein für die eigene Vision und die Vision anderer.
So bewusst und klar wie möglich den Boden und die Samen
mit neuen Möglichkeiten befruchten und erfüllen.
Mit Freude, Zuversicht. Liebe und vielem mehr (z.B. Schöpferkraft)
die Samen dem Boden übergeben – sähen.

Diese Bildungs- und Entfaltungstage sind so etwas wie ein Aufbruch
in neue erweiterte Möglichkeiten hinein.
Diese Potentiale sind seit einigen Jahren wieder in Raum und Zeit verstärkt vorhanden – es liegt an uns
sie zu entdecken, sie zu erleben, zu fühlen – zu spüren, zu empfinden, was alles wieder mit uns ist.

Spielend herausfindend, was alles sie in sich bergen.
Lachend, ab all dem was uns dabei widerfahren wird.
Freuend, all dies erleben zu können.


Termine Bildungs- und Entfaltungstage

 

 

Kreativ-Gestalten


Das AnOAeder = Goldene Balance entstehen lassen

AnOAeder mit Sockel

Aus vorgefertigten Holzteilen einen Raumkörper zusammenfügen, der in sich die räumlichen schöpferischen Wirkungen der Blume des Lebens und der Goldenen Proportionen enthält – das AnOAeder.

Durch das persönliche Zusammenkleben des AnOAeders gestaltet jeder Teilnehmer selbst mit, wie „sein“ AnOAeder die Goldene Balance erblühen lässt.


Die Geometrie des AnOAeder enthält unter anderem:
Die Kerngeometrie der fünf platonischen Körper.
Den Kern der kristallinen Raumgitterstruktur (Christusgitternetz) von Raum und Zeit.
Aus diesen Gründen wirkt das AnOAeder klärend, reinigend und innere Blockaden auflösend.
In angenehmer Weise stimuliert es die Zellen des Körpers.
Es erzeugt ein wohliges Gefühl von Geborgenheit und Stimmigkeit.
Es fördert die Ausgewogenheit des Körpers, die Klarheit des Geistes, die Liebeskraft des Herzens.
Diese Geometrie ist ein idealer Begleiter, um in sich ein ausgewogenes Gleichsein zu fördern.



Das AnOAeder ist die 3D Form der Blume des Lebens und des Goldenen Schnittes.
Es ist das Urprinzip (Blaupause) von Schöpferstruktur und Gestaltungskraft und die
Grundstruktur von Raum und Zeit.



Ablauf des Kreativ-Gestalten:

Informationen über:

Die Geometrie des AnOAeders.
Sein Bezug zu den schöpferischen Wirkungskräften der Blume des Lebens und des Goldenen Schnitts.

Kreativ sein:

Unter Anleitung kleben die Teilnehmer aus vorgefertigten Holzteilen ihr eigenes AnOAeder zusammen.

Aktivieren:

Der kreative Akt, das AnOAeder selber zusammenzusetzen, erzeugt eine bewusste Resonanz zu seinen Potentialen. Gleichzeitig wird das AnOAeder geprägt durch die Person, die ihn zusammensetzt. Die Visionen und Absichten welche die Person in sich trägt, werden durch das AnOAeder verstärkt.

Dieses schöpferische Zusammenspiel wird im Kreativ-Gestalten bewusst gefördert.


AnOAeder mit Sockel:

Material: Mehrschichtholz aus Birke
Grösse AnOAeder: 14.4cm

Dauer: 1 Tag


Durchführung und Preise:

Ein Kreativ-Gestalten wird organisiert, sobald sich eine Person angemeldet hat.
mehr siehe im Info-Blatt Kreativ-Gestalten


Hier sind die Termine Kreativ Gestalten aufgeführt, wenn bereits Anmeldungen vorliegen



 

Gutachten AnOAeder:

Ein energiemedizinisches Gutachten über den Körper "AnOAeder". >>> siehe PDF-Datei





Balken Intuitiv Forschen


In all den bekannten Geometrien sind so viele – noch unbekannte Geometrien - zu finden.


Das Intuitive Forschen in diesen Geometrien hält immer wieder herrliche Überraschungen bereit.
Diese äusserst inspirierenden Entdeckungen möchte ich den Menschen zugänglich machen,
indem sie selber den Weg des Forschenden gehen.
Zeichnend mit Lineal und Zirkel.


Intuitives Forschen I

Geometrien im ersten Schöpfungsschritt – in der Vesica Piscis


Bild Vesica Piscis



Ein inspirierender Forschungstag zum Entdecken von unbekannten Geometrien, die in der Vesica Piscis eingeschrieben sind.
Dem Potential des ersten Schöpfungsschrittes (zwei ineinander verwobene Kreise) auf der Spur.
Intuitiv zeichnend und intuitiv hinfühlend.
Das bewirkt auch – in sich selber das Unbekannte, das Erweiterte zu erforschen.


Dieses intuitive Forschen ist eine schöpferisch-kreative, fortlaufende Entfaltung.



Intuitives Forschen II
Dreieck und Sechseck im ersten Schöpfungsschritt

Es ist auch ein Entdecken, wie der Goldene Schnitt (genial versteckt) in diesen Dreiecken, Sechsecken mitwirkt und Spiralen ausbildet.
Neues, noch Unerkanntes zeigen ihre ersten Konturen .... wecken tiefe, uralte Erinnerungen ... fügen zusammen, was zusammen gehört ...

Intuitives Forschen III
Fünfeck und Zehneck im ersten Schöpfungsschritt

Durch intuitives, spielerisches Erforschen des ersten Schöpferschrittes wurde es geometrisch sichtbar, wie die Schöpferkraft der Goldenen Proportion (Goldener Schnitt, Phi) von "ausserhalb" her kommend, die Schöpferebene der ersten zwei Kreise (und der Blume des Lebens) befruchtet und informiert.

Dabei wird sichtbar, wie Fünf- und Zehnecke innerhalb der Kreise mitwirken - und - wie weitere Fünf- und Zehnecke ausserhalb dieser Kreise das "Goldene Gefäss" und den "Goldenen Rahmen" bilden, damit sich Schöpferkraft und Schöpferimpuls in den Kreisen der Blume des Lebens entfalten kann.


Mitbringen: Papier, Bleistift, Lineal und Zirkel

Dauer: je einen Nachmittag


Termine Intuitives Forschen

 

 

Seminartage 

 

Geometrie der Schöpfung

Mehrdimensionale Raum- und Zeitstrukturen
Der Goldene Schnitt – das polare Schöpferprinzip

Kursinhalt:
Wie erzeugen verschiedene geometrische Körper gemeinsam vielschichtige Raumstrukturen.
Wie das Goldene Schnittverhältnis eine schöpferische Wirkung erzeugt.
Wie ist der Goldene Schnitt im Raum und Zeit angelegt. Der Goldene Schnitt im
Bewusstseinswandel von 2012/13.
Erleben und erfahren, wie der Goldene Schnitt wirkt.

Kurstext:
In unserer Welt wirkt in beständiger Weise ein schöpferisches Prinzip. Es wirkt in vielfältigster
Weise. Ein Ausdruck von diesem schöpferischen Wirken sind die elektromagnetischen Wellen. Das
sichtbare Licht ist ein Teil davon. Lichtstrahlen erzeugen Linien. Mehrere solche Linien erzeugen
Flächen- und Raumformen.

Im Seminar wird aufgezeigt, wie solche geometrische Formen entstehen. Dabei wird auch sichtbar,
wie ein schöpferischer Vorgang vonstatten geht.
Es wird erfahrbar, wie elektromagnetische Wellen entstehen und welches Prinzip dahinter steht. Es
wird sichtbar, wie Schöpfung in uns und um uns wirkt.

Durch dieses Wissen kann in einfacher Weise – indem geometrischen Formen aufgezeichnet
werden, eine Beziehung zu den elektromagnetischen Wellen hergestellt werden.
Das Seminar vermittelt das Wissen, wie Geometrie und schöpferisches Prinzip zusammenspielen.
Es werden geometrische Formen vorgestellt, die der natürlichen Bewegung des schöpferischen
Prinzips entsprechen.

Dem Seminarteilnehmer wird vermittelt, wie er mit solchen Geometrien sein nahes Umfeld
(Wohnung, Haus, Büro) wieder klarer und präziser mit dem natürlichen Prinzip der Schöpfung in
Beziehung bringen kann.
Dabei spielt das Goldene Schnittverhältnis von 1:1.618... eine zentrale Rolle. Es ist die Grundlage
von dualen, polaren Wirkungen (z.B. elektromagnetische Wellen).
Zu all dem zeigt sich, wie Geometrie und Bewusstsein miteinander in Beziehung sind, wie der
Goldene Schnitt in der Zeit eingewoben ist, wie seine stimulierende Wirkung in den Jahren 2012/13
einen Höhepunkt erreicht und einen Bewusstseinswandel auszulösen vermag.

All dies ermöglicht ein tieferes Verständnis der schöpferischen Prinzipien unserer Realität – und
wie diese Prinzipien im eigenen Umfeld angewendet werden können.

Seminartermine